Rückenschmerzen auf Reisen: Tipps zur Vermeidung

Orthopädie-Kolumne Juli 2017
von Dr. med. Andreas Waubke, Orthopäde in Essen

Urlaub und Ferienzeit: Das klingt nach Entspannung und Wohlbefinden. Leider beginnt für viele die Reisezeit mit eher unschönen Erfahrungen wie Verspannungen und Rückenschmerzen. Die Gründe liegen auf der Hand: Wir sitzen stundenlang im Auto oder Flugzeug, schleppen dann schweres Gepäck – und liegen im Urlaub häufig auf anderen und ungewohnten Matratzen. Nicht zuletzt: Sowohl sportliche Aktivitäten als auch das Liegen am Strand sind Faktoren, die dem Rücken schaden können. Die Folge: Statt die Freizeit zu genießen, quälen sich viele mit Rückenschmerzen herum.

Rückenschmerzen vorbeugen

Das muss nicht sein. Mit etwas gedanklicher und konkreter Vorbereitung starten Sie rückengesund in den Urlaub. Hier ein paar Tipps aus unserer orthopädischen Praxis:

  • Bereiten Sie sich in den Wochen vor dem Urlaub mit Sport und gezielten Rückenkräftigungen vor. Auf unserer Website gibt es dazu geeignete Tipps unter „Services“.
  • In vielen Hotels und Unterkünften kann man nach rückenfreundlichen Matratzen fragen und diese manchmal vor dem Urlaub schon reservieren.
  • Tragen Sie schweres Gepäck nach Möglichkeit nicht einseitig. Wählen Sie rollbare Trolleys statt Tragetaschen.
  • Wenn Sie schwer heben müssen: Achten Sie darauf, das Gewicht möglichst nah am Körper zu halten und die Last aus der Hocke mit geradem Rücken zu bewegen.
  • Ob Beachvolleyball oder Surfen: Wärmen Sie sich vor dem Sport kurz auf und dehnen Sie die Muskulatur vor allem im Bereich des unteren Rückens. So sind Sie besser vorbereitet für ungewohnte Bewegungen.

Und wenn es doch zu Schmerzen während des Urlaubs kommt?

Ist die Verspannung oder Blockade im Rücken schon da, lassen Sie die ersten Tage im Urlaub ruhig angehen aber bewegen Sie sich dennoch weiter. Leichte Sportarten wie Schwimmen oder Radfahren sind fast immer möglich und Bewegung tut oft gut. So werden die schmerzhaften Regionen besser durchblutet und Blockaden leichter abgebaut. Wir von der orthopädischen Fachpraxis in Essen Stadtwald und Kettwig beraten Sie hierzu gerne.

Schmerzmittel mit dem Wirkstoff Ibuprofen sind dann sinnvoll, wenn die akuten Rückenschmerzen keine normalen Bewegungen mehr zulassen und man sonst in eine Schonhaltung gehen würde.

Sollten die Rückenschmerzen zu stark werden oder auch nach einigen Tagen sich nicht verbessern, sollten Sie im Reiseland einen Arzt aufzusuchen. Hierfür empfiehlt sich eine Auslandsreisekrankenversicherung, die bei vielen Versicherungen vor der Reise dazu gebucht werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.