Knorpeltherapie

29. September 2016

Zurück…

Knorpelschäden kommen häufig vor. Sie können durch Unfälle oder auch Verschleiß entstehen. Das Problem: Verletzungen werden häufig erst dann wahrgenommen, wenn die Knorpelschicht schon abgetragen und zerstört ist.

Die Operation erfolgt arthroskopisch, also mit Hilfe der Schlüsselloch-Technik. Aufgerauter Knorpel kann damit geglättet und lose Knorpelanteile entfernt werden. Bei höhergradigen Knorpelschäden gibt es die Möglichkeit der Mikrofrakturierung. Dabei werden in einem er­sten Schritt die ge­schä­digten Knor­pel­teile ent­fernt. Der durchblutete Knochen wird dann an verschiedenen Stellen „gelöchert“: Aus den Stammzellen, die aus dem Knochen austreten, kann sich ein Ersatzknorpel bilden, der den Defekt ausfüllt.

 

Nach oben…