Steifer Nacken: Was steckt dahinter und wann macht der Besuch beim Orthopäden Sinn?

Orthopädie-Kolumne

November 2017 von Dr. med. Andreas Helfenstein, Orthopäde in Essen

Wenn der Nacken streikt, geht nicht mehr viel. Jede Kopfbewegung verursacht Schmerzen, jeder kalte Luftzug ist äußerst unangenehm. Die kurzfristigen Auslöser, zu denen  auch Erkältungsviren zählen können, sind jedoch selten Ursache für langanhaltenden Nackenschmerz. Aus unserer Erfahrung in der orthopädischen Praxis Essen stecken in den meisten Fällen längere Phasen der Überbeanspruchung und damit Verspannungen der Muskulatur dahinter.

In einigen Fällen lassen sich als Ursache für einen steifen Nacken Haltungsprobleme an der Wirbelsäule feststellen. Wer sich wenig oder auch falsch bewegt, verliert den Halt und die Stabilität, die zu einer stabilen Haltung der  gesamten Wirbelsäule beitragen. In diesem Fall können bereits geringgradige Belastungen oder sogenannte Verrenkungen ausreichen, um das muskuläre Gleich-gewicht zu stören.

Die orthopädische Empfehlung: Lassen Sie es nicht soweit kommen. Reagieren Sie sensibel auf Veränderungen der oberen Wirbelsäule und Schmerzen im Bereich der Halswirbelsäule. Sobald Schonhaltungen eingenommen werden, verschlechtert sich häufig die Grundhaltung weiter – und die Verspannungsschmerzen nehmen zu.

Glücklicherweise gibt es  in den meisten Fällen  für diese Art der Nackenschmerzen keinen ernsteren Hintergrund. Wer unter Verspannungen  oder bereits unter  einem „steifen Nacken“ leidet, kann handeln.

Verspannungsbedingte Nackenschmerzen und der Rat erfahrener Orthopäden

Als schmerzlindernd und gut wirksam erweisen sich für den ersten Zeitraum der Behandlung entzündungshemmende Medikamente sowie die Anwendung von Wärme. Ob Rotlicht, Sauna oder auch durchblutungsfördernde Salben aus der Apotheke: Sie lindern die akuten Beschwerden meist recht schnell. Wichtig: Überlastungen vermeiden, keine länger andauernde Schonhaltung einnehmen und das Maß der Bewegung langsam steigern. Sanfte Formen der Muskeldehnung und kräftigende Übungen für die Nackenmuskulatur sind ebenfalls empfehlenswert. Hierbei sollte die Auslösung von Schmerz vermieden werden.

Nicht zuletzt raten wir von orthoplus in Essen: Achten Sie stets auf eine gute Sitzposition an Ihrem Arbeitsplatz und machen Sie bewusst kurze Pausen mit Entspannungsübungen für Kopf und Nacken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.